Ein Service der Novartis Pharma GmbH.
Login für Fachkreise

MDS Voices: Leben einer MDS-Patientin

Bergit spürte im Alter von nur 49 Jahren, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Die üblichen Joggingrunden mit Freunden wurden immer mühsamer, sie war erschöpft und müde. Man solle erst einmal abwarten, sagte man ihr. Nach einem Jahr Unklarheit erfuhr sie den Grund für diese Symptome: myelodysplastisches Syndrom (MDS).

Plötzlich war alles anders ... Der Boden unter den Füßen gab unvermittelt nach, das tägliche Leben mit seinen Gewohnheiten und Ritualen rückte in weite Ferne, ihren Beruf als Abteilungsleiterin am Gymnasium konnte sie nicht mehr ausüben. Die Krankheit dominierte den Alltag und das Leben einer ganzen Familie.

Obwohl es nicht gelang, das MDS medizinisch einzudämmen und trotz eines geschwächten Immunsystems und regelmäßiger Bluttransfusionen hat Bergit gelernt, mit der Erkrankung so umzugehen, dass noch Zeit und Energie für Aktivitäten bleiben, die ihre Lebensqualität bereichern.

Als Ansprechpartnerin der MDS-Interessengemeinschaft engagiert sie sich für die Verbesserung einer frühzeitigen Diagnostik, die Sensibilisierung der Gesellschaft für seltene Erkrankungen und die Notwendigkeit, auch in Zukunft wirksame Therapieansätze zu entwickeln.

Dieser Film ist Teil des internationalen Projektes „MDS voices“, in dessen Rahmen fünf Patienten aus fünf verschiedenen Ländern ihre Erfahrungen teilen. Die Internetseite zum Projekt finden Sie unter www.mdsvoices.com.

Um den Film anzuschauen, stellen Sie bitte den Ton an Ihrem Computer an und klicken Sie auf Play. Sie können den ganzen Film ansehen, haben aber auch die Möglichkeit, einzelne Kapitel direkt anzuwählen.



Diese Seite teilen:

Novartis Infoservice Tel.: 01802 – 232300 * Fax: 0911 – 27312160 E-Mail:  infoservice.novartis@novartis.com Unser Infoservice bietet kompetente Beratung und zuverlässige Informationen zu medizinisch-pharmazeutischen Themen.
* Service-Telefon (0,06 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 € pro Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und Fax – wochentags von 8.00 bis 18.00 Uhr